Stell dich nicht so an, es ist ganz einfach, deinen Blog wieder aufzunehmen – du darfst über mich schreiben, sprach sie zu mir (wohl telepathisch, denn ihr Maul blieb geschlossen), legte sie sich nieder und schnurrte.

Poster 70×100 cm / erhältlich beim Verlag

Manchmal hatte ich Albträume. Schweißgebadet wachte ich auf. Puh!, war ich froh, dass ich nur geträumt hatte…

© Zeichnung / Text: yvonne-kuschel.de

Kira mochte keine Kirschen in Likör, sie gab Ihre Pralinen gerne an mich weiter. Sie versprach, meine Ratschläge zu befolgen und besonders auf Festen mit Kollegen auf der Hut zu sein. Darüber freute ich mich.

© Zeichnung / Text: yvonne-kuschel.de

 

Ein Leben als unverheiratete Krankenschwester war das beste, was einer Frau passieren konnte! Das wusste ich aus eigener Erfahrung. Man wird für Arbeiten, die manch eine Ehefrau tagein, tagaus unbezahlt verrichten musste, gut bezahlt. Die meisten Patienten waren dankbar für jede Zuwendung… Mon-cherie-Pralinen ein Leben lang bis zum Abwinken, als Dank für gute Pflege, was will man mehr?

© Zeichnung / Text: yvonne-kuschel.de

Ja, ja!, sagten die Mädels, das wissen wir! Aber zum Brautkleid gehört ein Fest! Und solange wir nicht die Braut sein müssen… Tanzen, essen, trinken bis zum Umfallen, eine herrliche Vorstellung, das! Sie nahmen mich gerne auf den Arm.

© Zeichnung / Text: yvonne-kuschel.de